Skip to main content

 

Kohlekraftwerk Datteln 4 geht am Samstag ans Netz


Quelle: http://newsletter.bund.net/ov?mailing=3XLSIJT1-YUKQ3


Was haltet ihr davon, am Samstag „Stromfasten“ zu betreiben? Also möglichst wenig Energie aus dem Stromnetz zu beziehen? Noch ist genügend Zeit, bis Samstag Akkus zu laden, am Besten direkt mit Sonnenenergie.

# # #
This entry was edited (2 days ago)

 

Verteidigt „Ende Gelände“ gegen den Berliner Verfassungsschutz


Der Berliner Senat hat die Klimabewegung „Ende Gelände“, die mehrere Massenproteste gegen den Braunkohletagebau organisiert hat, in ihrem Verfassungsbericht als „linksextremistisch“ eingestuft
#, #, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/05/27/ende-m27.html

 

Wer sagt eigentlich, dass man zum Tomatenmark Nudeln als Beilage braucht, damit es schmeckt? Stattdessen schmeckt es mit etwas heißem Wasser, einem Löffel Mehl, Öl, etwas Salz und Pfeffer auch ganz lecker 😀

# #


 

Schlimm project update: releases planned


I have assigned tickets to milestones representing the next releases of Schlimm (simple configurable human login management module, my fork of SLiM).

There is still some cleanup and abstraction work to be done before the release of version 1.4.0:

https://codeberg.org/ncc1988/schlimm/milestone/210

Version 1.5.0 will introduce new features:

https://codeberg.org/ncc1988/schlimm/milestone/211


Any help is welcome. The code repository and the bug tracker are on @Codeberg.org :

https://codeberg.org/ncc1988/schlimm


# # # # #

 

Baut Aktionskomitees in den Betrieben auf!


Die Regierung und die Unternehmen verlangen eine Rückkehr zur Arbeit inmitten einer Pandemie, die jede Woche Tausende von Menschenleben fordert. Die Wirtschaftselite stellt ihre Profitgier über die Gesundheit und Sicherheit der Arbeiter und ihrer Familien.
#, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/05/23/pers-m23.html


# # # # #

 

Zurück zur „Normalität“? Im Restaurant essen gehen? Jetzt in Urlaub fahren?

Nein! Ich bleibe weiterhin im weitgehenden Shutdown! Jetzt beginnt der gefährliche Teil der Pandemie, weil Leute denken, es sei vorbei und alles so wie vorher. Dementsprechend wird sich dann auch verhalten, mit der damit einhergehenden Ansteckungsgefahr.

# #

 

Eisenbahnnetz von 1908


Zum Thema Eisenbahnstrecken in Deutschland bietet sich auch folgende interessante Karte der Eisenbahnstrecken in Deutschland aus dem Jahr 1908 an:

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Staatsbahnen_und_Privatbahnen_im_Deutschen_Reiche.jpg&filetimestamp=20100615072650&


Ob das Eisenbahnnetz jemals wieder so dicht sein wird wie damals?


# # #

 

„Mehr Züge ans Meer und in die Berge“ ... aber nicht ins Saarland


Die Karte im folgenden Artikel der DB zur besseren Erreichbarkeit (touristischer) Reiseziele zeigt ganz deutlich eine Lücke im Südwesten – dort, wo das Saarland liegt:

https://www.bahn.de/p/view/home/info/hochlauf-zuege.shtml

Kein Wunder, denn es gibt nur 2 vollständig elektrifizierte Strecken, die ins Saarland führen [1][2]. Dazu muss man entweder vom Norden über Koblenz und Trier oder vom Osten über Mannheim und Kaiserslautern fahren. Die dritte Strecke über Idar-Oberstein, Bad Kreuznach und Mainz ist nicht durchgängig elektrifiziert und wird daher wohl kaum für den Fernverkehr genutzt werden, obwohl mit dieser eine direkte Verbindung nach Frankfurt möglich wäre [3]. Touristische Ziele gäbe es im Saarland auch: Den Bostalsee, den Losheimer Stausee und die Saarschleife. Zudam lässt es sich an der Saar gut mit dem Rad fahren. Aber da müsste man erstmal ohne Auto hinkommen. Und hier verspielt das Saarland seine Zukunft: Statt bestehende Bahnstrecken zu erhalten und auszubauen, damit touristische Ziele auch ohne Auto erreichbar sind, werden immer noch Bahnstrecken abgebaut, wie zuletzt die Reste der Westrichbahn und der Hochwaldbahn [4]. Letztere verlief zudem am Bostalsee, hätte somit gut als Zubringer zum See dienen können und hätte darüber hinaus den Nationalpark Hunsrück-Hochwald vom Saarland aus zugänglich gemacht. Stattdessen wird die Strecke jetzt zum Radweg [5]. Der Losheimer Stausee wäre auch gut per Zug erreichbar, wenn auf der Strecke nach Losheim regulärer Personenverkehr stattfinden würde [6][7].

Die Verkehrspolitik im Saarland ist immer noch zu sehr auf den Autoverkehr ausgelegt, sodass das Saarland mit dem aktuell praktizierten „weiter so“ die Verkehrswende völlig verschlafen wird und der ländliche Raum (der Großteil des Landes) weiter aussterben wird. Es gäbe die Möglichkeit, weitere Strecken für den Personenverkehr zu reaktivieren (Ostertalbahn, Primstalbahn, Linke Saarstrecke, Rosseltalbahn) oder Radwege wieder zu Bahnstrecken zu machen (Bahnstrecke St. Wendel - Tholey, Bliestalbahn, Westrichbahn, Hochwaldbahn). Diese Strecken verlaufen durch ländliches Gebiet und würden mit einer guten Anbindung in Richtung Saarbrücken sowie Verbindungen zwischen dem Westen und Osten des Saarlandes und Kaiserslautern den ländlichen Raum wieder attraktiver machen, da man ohne Auto dort wohnen könnte und trotzdem mobil wäre.



Quellen:

- 1: https://de.wikipedia.org/wiki/Saarstrecke
- 2: https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Mannheim%E2%80%93Saarbr%C3%BCcken
- 3: https://de.wikipedia.org/wiki/Nahetalbahn
- 4: https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_T%C3%BCrkism%C3%BChle%E2%80%93Kusel
- 5: https://de.wikipedia.org/wiki/Hochwaldbahn
- 6: https://de.wikipedia.org/wiki/Merzig-B%C3%BCschfelder_Eisenbahn
- 7: https://www.saarlandbahnen.de/forum/thread/635-merzig-losheim-investitionen/?pageNo=1


# # # # # #

 

Es steigen anscheinend zurzeit wegen Corona mehr Leute aufs Fahrrad um. Hoffentlich hält dieser Trend auch nach Corona an, damit Städte autofreier werden.

https://www.dw.com/de/corona-krise-sorgt-f%C3%BCr-ansturm-auf-fahrrad-l%C3%A4den/a-53455932

# # #

 

Given that US presidents have a doctrine they follow during their presidency, I wonder what could be considered the Trump doctrine: "I am the greatest president and China is going to pay for it"?

#

 

Suche: Quellen zu Ken Jebsen im Hinblick auf eine rechtsradikale oder antisemitische Gesinnung


Da der Vorwurf, das Ken Jebsen rechtsradikal oder antisemitisch sei, bereits mehrfach aufgetaucht ist und mir bis jetzt niemand entsprechende Originalzitate gebracht hat, die das belegen, bitte ich nun darum, mir solche Quellen zukommen zu lassen.

Die Quellen sollten möglichst Originalaufnahmen von Ken Jebsen oder KenFM sein und nicht auf einen Satz zusammengeschnitten sein, damit der Kontext erkennbar ist. Es gibt zwar haufenweise andere Quellen (aus den traditionellen Medien), die die genannten Vorwürfe bringen, aber oftmals ist entweder kein Originalzitat mit Quellenangabe enthalten oder ein einzelner Satz wird aus dem Kontext gerissen zitiert. Daher die Bitte, möglichst auf Originalaufnahmen zurückzugreifen.


# # # # # # #

 

Breakthrough: Transmitting digital data to a cassette and back


In my attempt to build open hardware and free software to store digital music on compact cassettes, I managed to achieve the first breakthrough in the software part: Transferring data from the computer to a cassette and back using GNURadio, a sound card and a tape deck. There are still a lot of errors in the received data with the current modem setup, but there is probably a lot of room for improvements.

The GNURadio flowgraphs are in the open-system-compact-cassette repository at codeberg.org in the subfolder "gnuradio-modem":

https://codeberg.org/ncc1988/open-system-compact-cassette


The transferred data contain a raw RGB image with 320x180 Pixels, 24 bits per pixel. The modulation method was BPSK resulting in a data transfer rate of 11,6 kbit/s. No error correction was used. The tape used in this experiment is a good chrome dioxide (type II) tape.

The images in this post show the original image (no distortions), the result when the image data is modulated and demodulated completely in GNURadio (some distortions) and the result of the data transferred to tape and back (lots of distortions).








# # # # #

 

Starting the standard kernel of your distribution on the Raspberry Pi and other ARM computers


It is possible to load standard Linux kernels from your distribution on ARM devices like the Raspberry Pi. No need to download binary kernel images from GitHub repsitories or to compile the kernel yourself every time a security issue is fixed.

Instead, you load U-Boot which in turn loads the EFI variant of Grub (from your distributions package repository). U-Boot doesn't require a boot script in that case. You just generate a Grub image and place it in the folder efi/boot of your boot partition and rename the grub image to bootarm.efi. U-Boot will see that file and load it.

The only thing I didn't figure out yet is why Grub cannot load its configuration file. It only boots to its prompt. It seems Grub cannot detect the partitions despite having the part_msdos and the fat module included.

There is also a thread about this topic on the Devuan Forum with more instructions:

https://dev1galaxy.org/viewtopic.php?id=3508

# # # # #

 

Bezüglich der tödlichen Gefahr von Covid-19


Gestern wurde auf der Corona-Demonstration auch eine Grafik herumgereicht, die die Fallzahlen von Covid-19 mit denen der letzten Grippewellen vergleicht. In der Grafik sind keine großen Abweichungen ersichtlich. Dies erscheint mir auch logisch, weil in Deutschland Maßnahmen ergriffen wurden, um Covid-19 einzudämmen und davon immer noch manche aufrechterhalten werden. Um die Gefährlichkeit von Covid-19 mit der Grippe vergleichen zu können, ist es also notwendig, sich die Daten von Ländern anzuschauen, die viel weniger gegen Covid-19 unternehmen. Also schaute ich mir die Daten der USA an.


In den USA gab es in den Jahren von 2013 bis 2017 jedes Jahr um die 50000 bis 57000 Todesfälle durch Influenza (echte Grippe) oder Lungenentzündungen. Das waren um die 2% aller Todesfälle, die es über das Jahr verteilt gegeben hat. Daten von 2018 und 2019 liegen noch nicht vor, man kann aber davon ausgehen, dass die Fallzahlen ähnlich sein werden.

Nun die Daten von 2020: Mit Stand vom 2020-05-15 gab es bislang über 87000 Todesfälle durch Influenza oder Lungenentzündungen. Da ist die Zahl schonmal etwas höher als in den vorangegangenen Jahren. Allerdings müssen noch 60000 Covid-19 Todesfälle hinzugefügt werden, wenn man Covid-19 als Grippevariante betrachten möchte. Es ergeben sich also für das Jahr 2020 bis jetzt über 120000 Todesfälle durch Influenza, Lungenentzündung oder Covid-19 und damit mehr als doppelt so viele Todesfälle wie in den vorangegangenen Jahren. Der Anteil dieser Todesfälle an der Gesamtheit aller Todesfälle liegt zurzeit bei rund 14%.


Quellen:

- https://www.cdc.gov/nchs/nvss/leading-causes-of-death.htm#publications
-- https://www.cdc.gov/nchs/data/nvsr/nvsr65/nvsr65_05.pdf
-- https://www.cdc.gov/nchs/data/nvsr/nvsr66/nvsr66_05.pdf
-- https://www.cdc.gov/nchs/data/nvsr/nvsr67/nvsr67_06.pdf
-- https://www.cdc.gov/nchs/data/nvsr/nvsr68/nvsr68_06-508.pdf
- https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/index.htm

# # # # # # #

 

Bericht von der „Corona-Demo“ in Göttingen am 2020-05-16


Ich kam kurz nach 15:30 Uhr MESZ (13:30 Uhr UTC) am Gänseliesel-Platz an, um mir selbst ein Bild der „Corona-Demonstration“ zu machen. Dort war der Hauptteil des Platzes von der Demonstration vereinnahmt. Am Rande des Platzes fand eine Gegendemonstration statt. Im Hinblick auf die Teilnehmerzahlen war die „Corona-Demonstration“ schätzungsweise 4:1 überlegen. Schon zu Anfang fiel mir die Gegendemonstration durch Stören auf. Die Teilnehmer der „Corona-Demonstration“ wurden pauschal als Corona-Leugner diffamiert und es wurden Vorwürfe des Rechtsextremismus gebracht. An einem Punkt drang die Gegendemonstration sogar in die „Corona-Demonstration“ ein und stellte sich mit einem Transparent vor das Mikrofon. Die Polizei musste die Teilnehmer der Gegendemonstration vom Platz drängen. Die Teilnehmer der „Corona-Demonstration“ wurden in der Zwischenzeit von einem Redner dazu aufgerufen, zu meditieren und es wurde deutlich gesagt, dass von der Demonstration keine Gewalt ausgeht.

Die Redebeiträge der „Corona-Demonstration“ drehten sich um verschiedene Themen, wobei die Ablehnung von Zwangsmaßnahmen und der Schutz der Grundrechte das zentrale Anliegen zu sein scheint. Hierzu machte ein Redebeitrag darauf aufmerksam, dass die Einschränkung von Grundrechten im neuen Infektionsschutzgesetz nun nicht mehr so schnell aufgehoben werden könnte wie es im alten Gesetz der Fall wäre. Zudem wird ein Impfzwang gegen das Coronavirus befürchtet. Bill Gates und seine Verbindungen zur WHO und Hinterzimmergespräche, die es gegeben haben soll, waren in dem Zusammenhang auch Thema.

Zum Vorwurf des Rechtsextremismus gab es ebenfalls verschiedene Redebeiträge, die mit Applaus quittiert wurden. Es wurde klargestellt, dass „wir alle Teil einer Menschheitsfamilie“ sind, zu der alle dazugehören, explizit auch die Gegendemonstration, Angela Merkel und Bill Gates. Die „Corona-Demonstration“ richtet sich gegen Faschismus. Dazu könnte man auch die Aussage zählen, dass das Recht auf freie Meinungnsäußerung allen zugestanden wird, explizit auch der Gegendemonstration. Zudem wurde letztere zur gemeinsamen Diskussion eingeladen. Diese fundamentale demokratische Grundhaltung erinnerte mich an die Mahnwachen für den Frieden des Jahres 2014.


Fazit


In der „Corona-Demonstration“ und insbesondere in den angesprochenen Themen sehe ich den Ausdruck des Misstrauens der Bevölkerung gegen die Regierung und (über-)staatliche Institutionen. Diesen wird soweit misstraut, dass es als wahrscheinlich angenommen wird, dass Bill Gates böse Absichten hat und schlimme Dinge mit der Bevölkerung plant. Wie schlimm müssen Menschen von der Politik der letzten Jahrzehnte verraten worden sein, dass sie solche Theorien glauben?

Eine Vereinnahmung der Demo von Rechts konnte ich nicht ausmachen. Die Frage ist allerdings, ob sich dies durch die Diskreditierung der Proteste durch traditionelle Medien als Konsequenz ergeben könnte. Zudem stellt sich die Frage, ob diese Demonstrationen letztendlich nur zum Dampf ablassen genutzt werden oder ob sich daraus mehr entwickeln könnte, wie z.B. eine sozialistische Arbeiterbewegung.


# # # # # # # # # #

# #
 
Mit dem Lobbyregister sprichst du einen sehr wunden Punkt in unserer Gesellschaft an, denn mit Transparenz von Seiten staatlicher und überstaatlicher Institutionen hätten die Theorien um Gates nicht ihre derzeitige Wirkung entfalten können, weil man alles selbst hätte nachlesen können.

> Die Friedendemos wurden auch von derlei Personen gekapert, Vorsicht ist also durchaus angebracht.

Das Problem ist, dass wahrscheinlich wenige rechte Stimmungsmacher ausreichen würden, um eine ganze Demo zu vereinnahmen und nach rechts zu lenken. Und solche Gegendemos, wie es sie gestern in Göttingen gab, werden die Leute nicht zum Nachdenken animieren, sondern dazu beitragen, dass die Leute Rechten eher zuhören als Linken, zumal bei letzteren so viele als links wahrgenommen werden, die es eigentlich nicht sind. Die Gegendemo zum Beispiel war meines Erachtens vom intellektuellen Niveau her eher stalinistisch als links.
 
Aktualisierung: Wie das Antifaschistische Archiv ermittelt hat, waren auch am 16. Mai Rechte auf der Demo:

https://antifaschistisches-archiv.org/2020/05/15/die-corona-pandemie-als-vorwand-querfront-proteste-in-goettingen-mit-extrem-rechter-beteiligung/

Da ich am Rande der Demo stand, konnte ich die deshalb warscheinlich nicht ausmachen.

 

Verteidigungsministerium plant internationalen Drohnenterror


Nachdem das Verteidigungsministerium vor zwei Wochen die Beschaffung von 138 Kampfjets angekündigt hat, sollen nun Drohnen der deutschen Streitkräfte mit Raketensprengköpfen bewaffnet werden.
#, #, #, #, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/05/15/droh-m15.html


# # # # #

 

Telepolis: Datenerfassung von Gesunden: Lambrecht gegen Kelber


Telepolis zur geplanten umfassenden Datenweitergabe von Leuten, die negativ auf das Coronavirus getestet wurden. Bei dieser Weitergabe werden die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung nicht beachtet und unnötigerweise in die Persönlichkeitsrechte eingegriffen wie das Zitat von Ulrich Kelber im Artikel zeigt:

https://www.heise.de/tp/features/Datenerfassung-von-Gesunden-Lambrecht-gegen-Kelber-4719716.html


Kommentar: Ich kann immer besser nachvollziehen, warum Leute Samstags auf die Straße gehen. Die Grundrechte sind tatsächlich in Gefahr! Eine Regierung, die sich nicht mehr an ihre eigenen Vorschriften hält, wird auch vor schlimmeren Schweinereien nicht zurückschrecken. Diese Regierung muss zurücktreten!

# # # # #

 

Für kollektive Arbeitsverweigerung gegen die Beendigung des Covid-19 Lockdowns!


In Frankreich und international erfordert der Widerstand der Arbeiter gegen die lebensgefährliche Rückkehr an die Arbeit eine bewusste politische Mobilisierung.
#, #, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/05/13/fran-m13.html


# # #
 
Rückkehr zur Arbeit. Ich war nie weg.

 

Europa: Lockdown wird trotz Ausbreitung des Coronavirus aufgehoben


Die massenhafte Rückkehr an die Arbeit in ganz Europa entspricht der kriminellen Politik der Trump-Regierung in den USA.
#, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/05/13/euro-m13.html


# # # #


 

Läden öffnen wieder: Konsumverzicht als eine Möglichkeit des Protestes?


Jetzt wo die Läden so langsam wieder öffnen und der Massenkonsum wieder so langsam möglich wäre, kam mir die Überlegung, ob Konsumverzicht, vor allem bei den großen Läden, derzeit angebracht wäre. Gründe wären unter anderem:

- Die „Rettungspakete“ der Regierung helfen überwiegend Großkonzernen, da diesen die größten finanziellen Anteile zustehen.

- Schüler werden grundlos durch den Beginn der Präsenzlehre in Schulen dem Risiko der Covid-19 Infektion ausgesetzt.

- Das Pflegepersonal ist immer noch überlastet (war ja schon vor der Krise so) und wird es wohl begrüßen, wenn mehr Leute zuhause bleiben und Menschenansammlungen meiden.


Der Konsumverzicht würde so aussehen, dass man nur noch bei Lebensmitteln wie bisher einkauft, solange der Schutz gegen Covid-19 mangelhaft ist und Konzerne in der Krise auf Kosten der Arbeiterklasse gerettet werden.


Während des Verzichts macht man um große Läden einen Bogen. Bücher, Elektrogeräte, Werkzeuge, Baumaterial sowie Verbrauchsmaterial (Kleber, ...) werden vorzugsweise im „kleinen Laden um die Ecke“ oder im kleinen Online-Shop erworben, aber nur, wenn es nach gründlicher Überlegung notwendig erscheint.

Was haltet ihr davon?

# # #

 

Aktuelle Buchempfehlungen


Christoph Vandreier - Warum sind sie wieder da?

Der Autor zeigt anhand des rechten Professors Jörg Barberowski und anderer Persönlichkeiten, wie sich innerhalb der Strukturen den BRD rechte Netzwerke gebildet haben. Der Aufstieg der AfD wird durch das Buch gut erklärt.

ISBN: 978-3-88634-140-5

e-Book: https://mehring.openpublishing.com/document/444839


Leo Trotzki - Die permanente Revolution

Trotzki beschreibt die Theorie der permanenten Revolution und widerlegt Stalins „Theorie“ des Sozialismus in einem Land. Am Ende des Buches gibt es zudem eine Zusammenfassung der Theorie der permanenten Revolution.

ISBN: 978-3-88634-135-1

e-Book: https://mehring.openpublishing.com/document/333785


Alexander Rabinowitch - Die Sowjetmacht: Das erste Jahr

In diesem Buch zeigt der Autor sehr detailliert die Entwicklung der Sowjetunion, insbesondere der politischen Institutionen, von der Oktoberrevolution 1917 bis zum Herbst 1918. Man merkt beim Lesen deutlich, wie sich der Charakter der Sowjetunion innerhalb dieses Jahres komplett änderte und welche Begleitumstände dazu beitrugen.

ISBN: 978-3-88634-090-3


Wolfgang Weber - DDR — 40 Jahre Stalinismus

Wolfgang Weber zeigt den Charakter der DDR und ihrer stalinistischen Bürokratie auf und weist insbesondere auf deren kapitalistischen Elemente hin, die sie von Anfang an gegen den Widerstand der Arbeiterklasse umsetzte. An manchen Stellen im Buch musste ich schmunzeln, da der Autor die intellektuelle Beschränktheit der Stalinisten sehr deutlich aufzeigt.

ISBN: 978-3-88634-056-9


# # # # # #

# # # # #

Olladij Tudajev reshared this.

 
Robert Havermann kenne ich nicht. Das Buch von Wolfgang Weber würde ich aber zur vernünftigen DDR-Kritik zählen.
 
Klingt auch interessant, den knüpfe ich mir vor.

 

Was macht die EU eigentlich während der Corona-Krise? Na klar: Uploadfilter gegen „Terrorpropaganda“ vorantreiben, gepaart mit einer solch schwammigen Formulierung von Terrorismus, dass sogar manche Berichterstattung von den Aktionen im Hambacher Forst darunter fallen könnte.

Mehr dazu hier:

https://netzpolitik.org/2020/uploadfilter-gehen-immer/

https://netzpolitik.org/2019/die-eu-verordnung-gegen-terrorpropaganda-koennte-uploadfilter-und-einstuendige-reaktionsfristen-bringen/


Gebt endlich die Hoffnung auf, dass die EU von sich aus demokratische Reformen anstoßen wird und vertraut stattdessen auf eure Kollegen in der Arbeiterklasse! Die Beseitigung der EU durch eine große Bewegung der Arbeiterklasse für Sozialismus wird mehr Demokratie nach Europa bringen, als sämtliche EU-Direktiven der letzten Jahrzehnte!

# # # #

# # #

 

Profit vor Leben – Wolfgang Schäuble findet Zustimmung


Am 75. Jahrestag von Hitlers Selbstmord im Führerbunker debattieren die herrschenden Kreise Deutschlands wieder darüber, wie viele Leben den Interessen der Wirtschaft und dem Profit geopfert werden sollen.
#, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/04/29/scha-a29.html


#

# # #

 

Schüler gegen die Wiedereröffnung der Schulen


Mitglieder der International Youth and Students for Social Equality sprachen mit Unterstützern der Initiative „Durchschnitts-Abi 2020“ aus verschiedenen Bundesländern.
#, #, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/04/28/abit-f28.html


# # #

 

May 2
Kapitalismus entlarvt: Die Corona-Pandemie und der globale Kampf für Sozialismus
Sat 3:00 PM Internet
Moritz Strohm
Samstag, 2. Mai, 15:00 UTC (17:00 MESZ): Die Sozialistische Gleichheitspartei hält eine Online-Kundgebung zur Corona-Krise ab. Hier die URL zur Kundgebung:

https://www.wsws.org/de/special/mayday/rally2020.html


#WSWS #SGP #Corona #Kundgebung #Sozialismus
This entry was edited (1 month ago)

 

USA: Mehr als 50.000 Corona-Tote, Arbeiter streiken gegen Rückkehr zur Arbeit


Während verschiedene amerikanische Bundesstaaten alles daran setzen, die Betriebe so schnell wie möglich wiederzueröffnen, streiken Logistikarbeiter, Beschäftigte in Pflegeheimen und Studenten gegen die unsicheren Arbeitsbedingungen.
#, #, #, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/04/27/work-a27.html

 

Schäuble will Menschenleben dem Profit opfern


Die Öffnungsoffensive der herrschenden Klasse wird von einer Kampagne in Politik und Medien begleitet, die faschistische Züge trägt. Nun hat sich Bundestagspräsident Wolfang Schäuble an ihre Spitze gestellt.
#, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/04/27/scha-a27.html

 

Experiment: 19 kHz Pilotton auf Kassetten — Tracking möglich?





Das Diagramm* zeigt die Wiedergabe einer Kassettenaufnahme, bei der während der Aufnahme ein relativ starker 19 kHz Pilotton zum Audiosignal hinzugefügt wurde. Es handelte sich um eine überspielte Eisenoxid-Kaufkassette älterer Bauart, warscheinlich aus den 1970er oder 1980er Jahren. Wie man sieht, ist selbst mit der damaligen Bandqualität der Pilotton immer noch schwach vorhanden und auch vom eigentlichen Audiosignal weit genug getrennt, um ausgewertet zu werden. Mit modernen Chromdioxid-Kassetten sollte der Pilotton nach der Aufzeichnung stärker präsent sein.


Wenn der aufgezeichnete Pilotton nach einem Hochpassfilter und Schmitt-Trigger stark genug ist, sodass ein Mikrocontroller die Signalflanken erkennen und die Frequenz des Signals genau genug messen kann, kann ein Tracking-Mechanismus ähnlich dem von VHS-Kassettenlaufwerken gebaut werden, der die Bandgeschwindigkeit anhand des Pilottons genau einstellt und somit Geschwindigkeitsdifferenzen als eines der nervigsten Probleme beim analogen Abspielen von Kassetten behebt.

*: Der Audioteil des Diagramms wurde aus urheberrechtlichen Gründen unscharf gemacht, sodass das Musikstück nicht mehr erkenntlich ist.

# # # #
This entry was edited (1 month ago)

 

„Die Pflege krankt an allen Ecken und Enden“


Die aktuelle „Back-to-work“-Politik der Regierung erfüllt Tanja Schneider mit großer Sorge: „Meiner Meinung nach ist das alles noch zu früh. Natürlich bin ich gespalten, und ich sehe die Gefahr, wenn die Wirtschaft brachliegt. Aber die richtige Covid-19-Welle könnte uns erst noch bevorstehen.“ Sollte sich die Infektion jetzt erst recht ausbreiten, dann hätte das unabsehbare Folgen, fürchte sie.
#, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/04/22/pfle-a22.html

 

Die nächste Idee schwirrt im Kopf herum: Ein freier Sim City 3000 Klon. Vor ein paar Jahren hatte ich schonmal die Idee und ein Repositorium namens YourCity angelegt [1]. Der Python2-Quellcode von damals lässt sich heute jedoch nicht mehr ausführen, da die verwendete Fife-Engine mittlerweile Python3 braucht und sich zudem anscheinend in der Engine selbst Dinge geändert haben. Mit dem Code wurde ein 10x10 Kacheln großes Spielfeld erzeugt, auf dem Rasen- und „Dreck“-Kacheln scheinbar zufällig angeordnet waren. Mehr konnte er nicht.

Die GUI und die Darstellung der Kacheln wäre wahrscheinlich der einfachere Teil, vor allem, wenn ich auf die Fife-Engine oder eine andere Engine zurückgreifen kann. Schwieriger würde es hingegen sein, die Formeln herzuleiten, die bestimmen, ob ein Gebäude verlassen oder gebaut wird oder die zur Berechnung der Stimmung, Kriminalitätsrate, Luft- und Wasserverschmutzung, Energiebedarf, Müllerzeugung, Wasserverbrauch und weiteren Dingen benötigt werden. Denn für jede Kachel kann die Art der Kachel und die umgebenden Kacheln eine Rolle spielen. Wohngebiets-Kacheln und Industriegebiets-Kacheln sollte man beispielsweise mit etwas Abstand voneinender platzieren, da sich sonst die Verschmutzung des Industriegebietes negativ auf das Wohngebiet auswirkt.

Auch ohne GUI könnte ich die Berechnungsformeln erarbeiten und eine Stadt Schritt für Schritt iterieren lassen um zu sehen, ob die Formeln gut balanciert sind. Spannend wäre es bestimmt.

1: YourCity-Quellcode: https://codeberg.org/ncc1988/YourCity

# #
 
Die Fundamente der Kernklassen sind geschrieben. Es gibt eine Tile-Klasse, die eine einzige Kachel auf dem Spielfeld repräsentiert. Diese kann einen Zonentyp (Wohn-, Gewerbe-, Industriegebiet usw.) haben und oberirdisch sowie unterirdisch mit Verkehrsrouten bebaut sein. Für die Verkehrsattribute fehlen noch einige Daten, das wird vielleicht auch refaktorisiert. Zu einer Kachel kann ein Gebäude zugeordnet werden. Die Kachel erhält dabei auch eine Gebäude-Kachelnummer um ihre Position innerhalb des Gebäudes ermitteln zu können.

Die Map-Klasse bildet das Spielfeld ab. Es gibt zwei Vektoren mit Kacheln, die beide so groß sind wie es Kacheln auf dem Spielfeld gibt. Der erste Vektor gibt den aktuellen Zustand der Kacheln wieder. Der zweite dient zur Berechnung des Zustands der Kacheln im nächsten Iterationsschritt.

Sobald es möglich ist, rudimentäre winzige Städte mit 10x10 oder 20x20 Kacheln anzulegen und den nächsten Iterationsschritt der Stadt rudimentär zu berechnen, stellt sich die Frage, wie der Stadtzustand angezeigt werden soll: Direkt mit der FIFE-Engine oder erstmal auf der Konsole? Ein Engine-interface, das die Darstellung abstrahiert, sollte beides möglich machen und zudem weitere Anzeigemöglichkeiten eröffnen.

 

Frage: Software für Steckbriefe, Berichte und Dokumente?


Ich möchte gerne in einer Software Steckbriefe von fiktionalen Leuten erstellen und denen Geschichten in Form von Berichten zuordnen können. Dazu dann auch noch fiktionale Dokumente, Bilder usw. hinzufügen. Gibt es da schon was passendes als freie Software, was möglichst auch offline läuft?

Der Hintergrund ist, dass ich die Gedanken zu einer Science-Fiction-Serie, die mir seit der Hälfte meines Lebens im Kopf rumschwirren, endlich mal ordnen und strukturieren möchte, damit ich herausfinden kann, ob sich daraus komplette Geschichten schreiben lassen.

# #
 
21m
darkblue @darkblue@mastodon.technology

@crossgolf_rebel
Für ein immer gleiches Aussehen und leichtes Erstellen würde ich TeX empfehlen. Eine Vewaltung geht damit nicht so leicht. Könntest Du aber Calibre verwenden.
 
Danke für die Tipps 😀

Ich denke, ich werde ein Wiki (Mediawiki) aufsetzen und mich mit der Export- und Importfunktionalität auseinandersetzen, um schnell Backups machen zu können.

 

Bundesverfassungsgericht: Demos sind zurzeit nicht generell verboten


Gute Nachrichten: Das generelle Verbot von Demonstrationen wurde vom Bundesverfassungsgericht als nicht verfassungskonform erklärt. So wie es sich anhört, sind kleine Demonstrationen unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes wohl möglich. Mehr dazu hier:

https://www.tagesschau.de/inland/corona-demonstrationsrecht-101.html

# # # # #

 

Es gibt einige interessante Adressen, die leider beim Teilen in sozialen Netzwerken schnell verloren gehen. Um sie auch in Zukunft schneller finden zu können, beginne ich, eine Linksammlung anzulegen, in der die Adressen mit Schlagworten (Tags) versehen sind und die Adressen nach eigener Gewichtung eingereiht werden können.

Meine Sammlung ist hier zu finden: https://tc.der.moe/

Als Software verwende ich das selbstgeschriebene Tabocloud, dass vorgestern entstanden ist. Komplett ohne KI, Google-Suche, extern angebundene Systeme und momentan sogar ohne JavaScript. Es ist einfach nur eine kleine PHP-Software, die Daten in einer sqlite3-Datenbank speichert. Der Quellcode steht unter der GPLv3 und kann hier runtergeladen werden: https://codeberg.org/ncc1988/tabocloud

# # #
 
In der Linksammlung darf folgendes natürlich nicht fehlen:

https://tc.der.moe/?tag=recursion


 

Interested in a "tagged bookmark cloud" web application?


Are you interested in a simple web application that lets you share tagged interesting links with the world? The software could be hosted on your own web server once the source code is released.

# # # # # #

 

DIY Walkman attempt




Using this cassette drive in a car radio case, I'm attempting to build my own walkman / portable cassette player out of it. The goal is to get a portable cassette player that is serviceable and extendable using modular electronic circuits connected using standardised interfaces. The tape drive itself follows the KISS principle (simple clutch) and has many metal parts so that mechanical failures are very unlikely.

This is the plan for developing the electronic circuits:

- Step 1: Amplifier circuit with 3.5mm jack using the built-in potentiometer.
- Step 2: Advanced motor control circuit, including different tape speeds using the former radio band selection switch.
- Step 3: Digital motor speed control by using a 19 kHz pilote tone on the tape and/or motor rpm measurement.
- Step 4: Digital stream playback and/or tape recording circuit, if possible

# # # #

 

Bezüglich 20. April


Wenn am 20. April die Quarantänemaßnahmen aufgehoben oder gelockert werden sollten, sollten sich selbsternannte Antifaschisten überlegen, ob sie an dem Tag feiern. Es ist Hitlers Geburtstag.
Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Hitler

#20200420 # # #

Ravenbird reshared this.

 
Na ich werde den eh nicht ganz so feiern, den ich finde die drei Wochen die ich hier draußen größtenteils machen konnte was ich wollte besser als 'Arbeit zum Broterwerb'.