Skip to main content

 

„PENG!-Kollektiv“ jetzt zum Denunziantentum übergegangen


Was macht man, wenn man mit der freien Zeit nichts anzufangen hat? Na klar, man denunziert Andersdenkende, die man nicht leiden kann. So geht es wohl dem PENG!-Kollektiv, dessen Mitglieder anscheinend aus Langeweile gegen KenFM vorgehen:

Gilt das auch für [...] das Portal KenFM, denen von der Firma Steady [...] die Kooperation aufgekündigt wurde. Warum? KenFM wurde über das berlinansässige sogenannte Künstlerkollektiv PENG! angeschwärzt, also denunziert. Zitat: Verlage können sich immer entscheiden, wen sie aufnehmen oder nicht. Warum, bitte, KenFM?.

Das sorgte für Verunsicherung bei Steady. Das reicht heutzutage schon für die Beendigung eines Vertrags aus, aber nicht den Erfüllungsgehilfen von PENG!. Sie gaben auch gleich der GLS-Hausbank von KenFM noch die Empfehlung, sich doch bitte von diesen zwiespältigen Personen zu trennen, heißt das Konto aufzulösen (7). Das über dieses Konto aber schon 500000€ für die Griechenlandhilfe gesammelt und vor Ort eingesetzt wurden interessiert die Medial-Blockwarte der Gegenwart nicht. Wer stört, muss zerstört werden.



Quelle: https://kenfm.de/tagesdosis-9-4-2020-wie-wir-covid-19-unter-kontrolle-bekommen/


Statt die Zeit für Unsinn zu opfern, könnte man beim PENG!-Kollektiv ja auch mal sinnvolle Sachen machen: Straßen kehren, Hundehaufen entsorgen, Bücher lesen. Alles sinnvolle Tätigkeiten. Andersdenkende zu denunzieren ist hingegen eine asoziale Tätigkeit, die nur von den Niedersten unter den Menschen durchgeführt wird!


Ich werde wohl eine Sonderspende an KenFM tätigen, „gradselääds“!(saarländisch, „jetzt erst Recht“)


# # # #

# #

Ludibrium reshared this.




 

Würden an Corona „nur“ Afrikaner, Südamerikaner und Asiaten erkranken, wäre es wohl hierzulande kaum ein Thema. Aber jetzt ist die „westliche Welt“ genauso betroffen wie der Rest der Welt. Zudem kann es Reiche ebenso treffen wie alle anderen. Klar, dass dann natürlich mit den schärftsten Maßnahmen reagiert werden muss und zudem einige Leute einen auf betroffen machen, nachdem sie sich all die Jahre einen Dreck um die Menschen gekümmert haben, die in Not waren und vor unseren Grenzen ertrunken oder hierzulande aufgrund von Armut gestorben sind.

# # # # # #
 
Du meinst so, wie Ebola kein Thema war?
 
Natürlich. Das bekommen ja nur Neger und die sind entbehrlich.

 

Nein zum Bundeswehreinsatz im Inneren!


Seit gestern läuft offiziell der sogenannte „Corona-Einsatz“ der Bundeswehr im Innern. Es ist der größte Einsatz der Bundeswehr in der deutschen Nachkriegsgeschichte.
#, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/04/04/bund-a04.html


# # #

 

Erkenntnis des Tages: Öl


In Reimform:

Wenn trotz richtigem Riemen das „Flattern“ bleibt,
ein wenig Öl am Motor es endlich vertreibt.

Im Klartext:

Wenn die richtigen Riemen in den Walkman eingesetzt wurden und es dennoch zum Flattern kommt, kann etwas Öl am Motor helfen. Dazu wird zuerst der Riemen abgenommen und anschließend ein kleiner Tropfen Öl zwischen die Morotwelle und deren Loch im Motorgehäuse aufgetragen. Als Öl kann warscheinlich Nähmaschinenöl verwendet werden, wenn kein Sinteröl da ist. Wenn das Öl nicht sofort einzieht, einfach den Walkman ohne aufgesetzten Riemen anschalten und für 30 Minuten laufen lassen. Dann sollte das Öl eingezogen sein und der Motor zudem etwas leiser laufen. Anschließend kann der Riemen wieder aufgesetzt werden. Man sollte darauf achten, dass dieser gleichverteilt ist: Nich dem Drücken der Play-Taste sollte der Riemen nicht „eiern“, also je nach Position etwas dicker oder dünner sein. Sollte dies der Fall sein, so kann eines der Räder, über die er läuft, festgehalten werden und das andere ein wenig mit einem Finger bewegt werden, bis der Riemen nicht mehr eiert.

# # # # # #
This entry was edited (2 months ago)

 

Erkenntnis des Tages: Antriebsriemen


In Reimform:

Will das „Flattern“ nicht verschwinden
musst du 'nen kleineren Riemen finden.
Hast du den passenden dann gefunden:
Notier' dessen Maße für die nächsten „Runden“.


Im Klartext:

Im Walkman führen zu große Riemen zum „flattern“: Die Bandgeschwindigkeit wechselt sehr schnell, was vor allem bei hohen Frequenzen hörbar ist. Ein kleinerer Riemen liegt fester an und verhindert das Flattern. Da es einige Zeit dauern kann, bis man in einem Satz Riemen den richtigen gefunden hat, kann man einen Zettel mit den richtigen Maßen irgendwo innen in den Walkman kleben, damit man beim nächsten Riemenwechsel gleich weis, welcher passt.


Wichtig bei Ersatzriemen: Dickere Riemen sind nicht unbedingt besser. Ein zu dicker Riemen kann die Lage der Räder, die er umläuft, verändern, wodurch es bei der Wiedergabe zu sprunghaften Änderungen der Bandgeschwindigkeit kommen kann.


# # # # #

 

Ist euch eigentlich schon aufgefallen, dass Stadttauben beim „Revier-Rundruf“ MSRSRSE morsen? — — ··· ·—· ··· ·­—· ··· ·

# Morsecode

 

Which web template languages would you like to use in C++?


I'm implementing basic Jinja2 and ERB support into libcuwte (C++ unified web template engine). Which other web template languages do you think might be useful in C++?


libcuwte repository: https://codeberg.org/ncc1988/libcuwte

# # # # #

 

Interessanter Artikel zur Datenlage der Corona-Pandemie.

Zahlenkonfetti: Die desolate Datenbasis der Corona-Prognosen


https://www.zeitpunkt.ch/zahlenkonfetti-die-desolate-datenbasis-der-corona-prognosen

Viele Hochrechnungen beruhen auf schwachen Daten. Umso bedenklicher ist es, wenn auf dieser Basis und ohne Debatte die Grundrechte wie in Kriegszeiten eingeschränkt werden. Immer mehr angesehene Wissenschaftler fordern deshalb repräsentative Studien und eine Revision der Maßnahmen.
https://www.zeitpunkt.ch/zahlenkonfetti-die-desolate-datenbasis-der-corona-prognosen

# # # # # #

via Diaspora* Publisher

 

Die Corona-Pandemie und die Zerschlagung des Gesundheitswesens


Das deutsche Gesundheitssystem wurde in den letzten dreißig Jahren radikal kaputtgespart, privatisiert und seine Institutionen auf Profit getrimmt.
#, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/03/30/gesu-m30.html


# # # # #

 

libcuwte progress: it renders basic jinja2 templates again, but with designed code


The original libcuwte source code was able to render a basic jinja2 template with placeholders in it using proof of concept code. I now converted the code into proper code after I thought of a design for it.

Now the evaluation of if-statements in Jinja2 has to be done. When if-statements can be evaluated, other Jinja2 statements (for, foreach, swich, while, ...) can be added quickly since they can be converted to if-statements. The next template language to be implemented will probably be ERB.

libcuwte source code: https://codeberg.org/ncc1988/libcuwte

libcuwte wiki (currently only a feature matrix): https://codeberg.org/ncc1988/libcuwte/wiki

# # # # # #

 

Die Leine bei Friedland: Kaltes, klares Wasser




Mir ist heute aufgefallen, wie klar das Wasser der Leine und der ihr zufließenden Bäche im Moment ist. Teilweise erkennt man auch eine leichte türkisblaue Färbung des Wassers, wenn man ganz flach über die Wasseroberfläche schaut, wie zum Beispiel in der Göttinger Südstadt zwischen Wehr und Wasserwerk. Das sind schon fast norwegische Verhältnisse im Hinblick auf die Klarheit des Wassers!

# # # # #

 

The Kyoto Connection - From Earth To The Sky


Bedeckter Himmel, mit Regen und Wind? Und man kommt von einer Fahrt von draußen nach Hause, ist gerade draußen unterwegs oder sitzt drinnen gemütlich im Warmen? Da passt das Lied "From Earth To The Sky" von The Kyoto Connection ganz gut:

https://freemusicarchive.org/music/The_Kyoto_Connection/The_First_Voyage/08_-_From_Earth_To_The_Sky

Das Lied stammt aus dem Album "The First Voyage", das bei Archive.org und auf der Webseite der Band heruntergeladen werden kann. Es ist lizenziert unter einer Creative Commons Lizenz (mindestens CC BY-NC-ǸD).

- http://www.thekyotoconnection.com/music-download/

- https://archive.org/details/The_First_Voyage-10306

# # # # # #

 

Regierung bereitet massiven Einsatz der Bundeswehr im Innern vor


Der flächendeckende Einsatz der Bundeswehr im Innern ist eine Warnung. Der offiziellen Propaganda von der Armee als Helfer in der Not darf kein Glauben geschenkt werden.
#, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/03/28/bund-m28.html


#

 

Mini-Solaranlage: „Mehr Power! (RRR)“


Ich habe meine kleine Solaranlage „aufgemotzt“: 40Wp statt 20Wp maximale Modulleistung. Im Zuge dessen habe ich auch die Verkabelung erneuert und an den Solarmodulen Dioden zwischen Plus und Laderegler gesetzt, damit kein Strom von den voll angestrahlten Modulen über Module, die im Schatten liegen, fließt.

# # # # # #

 

Wachsende Streiks in ganz Europa gegen die Reaktion der Regierungen auf die Corona-Pandemie


Unter Arbeitern wächst das Misstrauen und die soziale Wut auf die Regierungen, Gewerkschaften und Finanzmärkte, die versuchen, die Beschäftigten trotz der Pandemie zurück zur Arbeit zu zwingen.
#, #, #, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/03/27/euro-m27.html


# # # #
 
Ebenfalls lesenswert:

Corona und krankes Gesundheitswesen: Hessische Krankenhäuser fordern von Mitarbeitern Lohnverzicht

https://deutsch.rt.com/inland/100039-mitten-in-corona-krise-hessische/

 

Ungarn: Orbán errichtet Diktatur


Der ungarische Premier Viktor Orbán nutzt die Covid-19-Epidemie, um mit einem „Notverordnungsgesetz“ das Parlament faktisch abzuschaffen.
#, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/03/27/unga-m27.html

 

Keine Rettungsaktionen für Banken und Konzerne! Direkte finanzielle Mittel an die Arbeiter, nicht an die kapitalistische Elite!


Die herrschende Klasse versucht, diese Krise auszunutzen, um eine weitere Umverteilung des Reichtums in Höhe von mehreren Milliarden Dollar zu erreichen, die sogar noch größer ist als die Bankenrettung von 2008.
#, #, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/03/24/pers-m24.html


# #

 

Zahl der Coronavirus-Toten in Europa steigt weiter – Regierungen verschärfen Maßnahmen


Die Coronavirus-Pandemie breitet sich weiter aus und die Zahl der Todesopfer steigt in ganz Europa nach wie vor steil an. Die schrecklichen Bilder aus Italien verdeutlichen das Versagen eines ganzen Systems.
#, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/03/23/euro-m23.html


# # # # #

 

Coding during corona - suggestions for projects?


I want to continue writing software in my spare time during the corona crisis. But which project is the most important or most valuable under the current circumstances so that I should focus on it?


There is a list of my active projects I made a few days ago:

https://alt-f4.der.moe/display/fa2bb979-165e-6e10-e25b-383076357160

There are some more projects I started:

https://codeberg.org/ncc1988/


Besides my personal projects, I'm open for suggestions regarding the support of other free software (FLOSS) projects by programming for them. Projects written in C++ or PHP, without the requirement of signing up on non-free platforms to be able to contribute, are preferred.

What do you suggest?


# # # # # # #

 

Corona-Pandemie: Regierung bereitet Internet-Zensur und Einsatz der Bundeswehr vor


Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) fordert ein hartes Durchgreifen gegen Äußerungen, die der offiziellen Regierungspropaganda widersprechen. Gleichzeitig soll die Bundeswehr im Inneren eingesetzt werden.
#, #, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/03/21/staa-m21.html



# # #

 

Coronavirus: Robert-Koch-Institut warnt vor Krise von „unvorstellbarem Ausmaß“


Die deutschen Landesgesundheitsämter haben am 20. März erstmals über 15.000 Corona-Fälle gemeldet. Die Zahl der bestätigten Infektionen in Deutschland ist an einem Tag über 4000 angestiegen.
#, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/03/21/code-m21.html


# #

 

Zahl der Toten durch Coronavirus in Europa steigt, Italien lässt Särge vom Militär abtransportieren


In Italien, dem europäischen Epizentrum der Krankheit, ist das Gesundheitssystem derart überlastet, dass sich noch nicht einmal um Toten gekümmert werden kann.
#, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/03/21/ital-m21.html


# #

 

Software and hardware projects I'm currently working on


MoeNavigatorEngine


My web browser engine written from scratch since 2011. Currently I'm rewriting the network components for better HTTP request handling. The current state of the rewrite is in the "network-refactorisation1" branch of the source code.

Project page: https://codeberg.org/moenavigator/moenavigatorengine

libcuwte


Web template rendering in C++ using common template languages like Jinja2. The project just started but you can already replace variables in Jinja2 templates with it. Check out the test1 program in the source code repository for a demonstration.

Project page: https://codeberg.org/ncc1988/libcuwte

Schlimm


My fork of the SLiM desktop manager. Currently I'm refactorising the code, translating it to modern C++ and making it possible to use schlimm without any configuration file.

Project page: https://codeberg.org/ncc1988/schlimm

open-system-compact-cassette


This is a long-term hardware project where I'm trying to develop circuits and microcontroller code for compact cassette hardware to be able to record and playback digital music from a cassette using modern audio codecs like Speex and Opus. The current task is to find out how to connect GNURadio blocks correctly to input and output data at an acceptable rate using a sound card.

Project page: https://codeberg.org/ncc1988/open-system-compact-cassette

analogtape-utils


This is a collection of tools that help with converting media files for recording compact cassettes and VHS tapes using a computer. The encode_cassette.sh script for compact cassettes handles things like audio normalisation and pitch adjustment for tape recorders that don't record in standard speed. The encode_vhs script compiles all the source video files into one big video file using a Makefile for multitasking. The collection gets new scripts whenever I find a way to automate a part of the media conversion process.

Project page: https://codeberg.org/ncc1988/analogtape-utils

# # # # #

# # # # # #


 

WSWS: Merkels Botschaft zu Coronavirus: Millionen werden sterben


https://www.wsws.org/de/articles/2020/03/13/coro-m12.html


Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte gestern auf einer Pressekonferenz, ihre Regierung gehe davon aus, dass sich 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung mit dem Coronavirus CoV-19 infizieren werden. Die Gleichgültigkeit gegenüber dem Schicksal von Millionen, die in ihrem Statement zum Ausdruck kam, ist atemberaubend.





# # # # # # # #

#

 

Anleitung: Kassettendecks ohne Justierkassette wieder auf 4,76 cm/s einstellen


In Reimform:

Willst du die Bandgeschwindigkeit einstellen
und kannst kein Justierband nach Haus' bestellen,
so höre eine Kassette mit digitaler Kopie
quasi zeitgleich - in Quadrophonie.
Stelle dabei die Abspielgeschwindigkeit
und lasse dir dafür etwas Zeit.
Anhand von Echo- und Phaser-Effekt
justierst du das Laufwerk ganz korrekt.


Im Klartext:

Mit einer alten digitalen Kopie einer Aufnahme einer Kassette konnte ich endlich die Geschwindigkeitsprobleme zweier Kassettendecks beheben. Das erste lief 3% zu schnell, das andere lief ein paar Prozent zu langsam.

Um bei beiden die korrekte Geschwindigkeit einzustellen, nahm ich eine digitale Kopie einer Kassette zur Hand, die ich zeitgleich mit der Originalkassette in dem Kassettendeck abspielte, das zu langsam läuft. Das Kassettendeck war währenddessen geöffnet, sodass ich hinten am Motor die Geschwindigkeit direkt einstellen konnte. Bei der Wiedergabe achtete ich auf den Phaser-Effekt, der dann zustande kommt, wenn die abgespielte Stelle der digitalen Kopie und der Originalkassette nur wenige Millisekunden auseinander liegt. Anschließend stellte ich die Geschwindigkeit genauer ein, um möglichst lange den Phaser-Effekt bei der Wiedergabe zu erhalten. Ich justierte die Motorgeschwindigkeit so lange, bis die digitale Kopie und die Originalkassette nach mehreren Minuten nur noch eine Abweichung im Millisekundenbereich hatten, was einen Echo-Effekt ergab.

Anschließen nahm ich mit dem nun korrekt eingestellten Kassettendeck eine Justierkassette auf, auf der ein lauter 2000Hz-Sinuston und ein leiserer 10000Hz-Sinuston zu hören sind. Ersterer dient zur Einstellung der Bandgeschwindigkeit und letzterer zur korrekten Positionierung des Tonkopfes (Azimuth-Einstellung).

Der letzte Schritt war dann einfach: Zweites Laufwerk nehmen, Justierkassette einlegen, Klinkenstecker in den Kopfhörerausgang stecken und mit dem Multimeter verbinden, welches auf Frequenzmessung eingestellt ist. So lange den Trimmer im Motor einstellen, bis das Multimeter 2000 Hz anzeigt.

Nun habe ich zwei voll funktionsfähige Kassettendecks, die beide wieder in Standardgeschwindigkeit, also 4,76 cm/s, Kassetten abspielen.

# # # # # #

 

Frankreichs Protestbewegung vor den Kommunalwahlen – Eine Zwischenbilanz


Der folgende Kommentar zeigt anhand der aktuellen Geschehnisse in Frankreich ganz klar, dass Gewerkschaften nicht mehr gebraucht werden und die Rechte von Arbeitern nur durch Arbeiterkommitees verteidigt werden können, die unabhängig von den Gewerkschaften agieren (so wie es die World Socialist Website in ihren Artikeln seit Jahren empfiehlt):

https://www.nachdenkseiten.de/?p=58906

# # # # # # # # # #

 

Ist Deutschland auf eine Coronavirus-Pandemie vorbereitet?


Ich hätte gerne Gegenargumente bzw. Gegenthesen mit Quellenangaben zu dem folgendem Artikel, in dem die Fähigkeit Deutschlands, sich auf einen großflächigen Ausbruchs des Coronavirus vorzubereiten, angezweifelt wird:

https://www.nachdenkseiten.de/?p=58832

# # # # # #
 
Mittlerweile sind Leserbriefe zu diesem und einem anderen NachDenkSeiten-Artikel zum Coronavirus eingetroffen, die auf folgender Seite gebündelt wurden: https://www.nachdenkseiten.de/?p=58899
This entry was edited (3 months ago)

 

Craig Murray berichtet vom Assange-Gerichtsverfahren. Er eröffnet mit einer eindrucksvollen Beschreibung des Gerichtsgebäudes. Das ist nämlich nicht, wie sonst üblich, ein öffentliches Gebäude in der Mitte einer Stadt, damit die Öffentlichkeit teilnehmen kann, weil das wichtiger Bestandteil eines jeden Rechtssystems ist. Nein. Dieses Gericht ist Teil von Belmarsh Prison, auf einer kleinen Insel in einem Sumpfgebiet, hinter Stahlbarrieren.
Äußerlich war das ungefähr so, wie man sich das vorstellt. Assange sitzt Schweigen-der-Lämmer-mäßig in einem dicken Glaskäfig. Damit auch ja kein Zweifel aufkommt, wer hier das gefährliche Monster ist.
Craig beschreibt auch sehr schön, was er tun musst, um überhaupt einen der 16 (ja, 16!!) Sitze zu kriegen, die da für die Öffentlichkeit reserviert waren.
To make sure I got one of those 16 and could be your man in the gallery, I was outside that great locked iron fence queuing in the cold, wet and wind from 6am. At 8am the gate was unlocked, and I was able to walk inside the fence to another queue before the doors of the courtroom, where despite the fact notices clearly state the court opens to the public at 8am, I had to queue outside the building again for another hour and forty minutes. Then I was processed through armoured airlock doors, through airport type security, and had to queue behind two further locked doors, before finally getting to my seat just as the court started at 10am. By which stage the intention was we should have been thoroughly cowed and intimidated, not to mention drenched and potentially hypothermic.
Ein Licht in der Dunkelheit, dieses britische "Rechts"system! Klingt wie bei uns die mittelalterlichen Zustände bei den RAF-Verfahren. Nur dass die RAF-Terroristen immerhin tatsächlich Menschen ermordet hatten, während Julian Assange bloß ein Journalist ist.

Das Verfahren beginnt dann mit einer Rede der Staatsanwaltschaft. Die richtete sich an ... die Medien. Nicht das Gericht. Die Medien. Die wiederholen sogar einen Satz extra und erklären, dass der besonders wichtig sei und die Medien den bitte unbedingt mitschreiben sollen.

Und was war diese Botschaft an die Medien? Nun, ... dass die Medien nicht betroffen seien von was jetzt hier dem Assange droht.
The points which Lewis wished the media to know were these: it is not true that mainstream outlets like the Guardian and New York Times are also threatened by the charges against Assange, because Assange was not charged with publishing the cables but only with publishing the names of informants, and with cultivating Manning and assisting him to attempt computer hacking. Only Assange had done these things, not mainstream outlets.
Die Medien und Assange seien also in völlig verschiedenen Booten, fand der Staatsanwalt. Und wie begründete er das? Indem er Medienberichte vorlas, die Assange kritisierten. Und damit die Medien nicht so viel Arbeit haben mit ihrer Hofberichterstattung, hat man ihnen das auch einmal ausgedruckt gegeben. Und digital, damit sie direkt copy und paste machen können.

Aber wartet, wird noch krasser. Die Richterin (!) befragt dann die Staatsanwaltschaft, weil das nicht ihrem Verständnis des Official Secrets Acts entspricht, dass die Medien nicht genau so betroffen wären.
Surely, Baraitser suggested, that meant that newspapers just publishing the Manning leaks would be guilty of an offence?
Das war für den Staatsanwalt genauso unerwartet wie für euch jetzt. Der hatte da einen Durchmarsch erwartet, keine Rückfragen. Schon gar keine kritischen Rückfragen.
This appeared to catch Lewis entirely off guard. The last thing he had expected was any perspicacity from Baraitser, whose job was just to do what he said. Lewis hummed and hawed, put his glasses on and off several times, adjusted his microphone repeatedly and picked up a succession of pieces of paper from his brief, each of which appeared to surprise him by its contents, as he waved them haplessly in the air and said he really should have cited the Shayler case but couldn’t find it.
Doch dann besann er sich und gab Folgendes zu Protokoll:
Yes, he said much more firmly. The 1989 Official Secrets Act had been introduced by the Thatcher Government after the Ponting Case, specifically to remove the public interest defence and to make unauthorised possession of an official secret a crime of strict liability – meaning no matter how you got it, publishing and even possessing made you guilty. Therefore, under the principle of dual criminality, Assange was liable for extradition whether or not he had aided and abetted Manning. Lewis then went on to add that any journalist and any publication that printed the official secret would therefore also be committing an offence, no matter how they had obtained it, and no matter if it did or did not name informants.
Kurz gesagt: Das diametrale Gegenteil dessen, was er direkt davor der Presse ins Gesicht gelogen hatte, damit sie sich nicht hinter Assange stellen.

Man würde denken, die Presse greift das dann auf und zerreißt diesen Schauprozess in der Luft. Aber wenn die Presse die Wahl hat, ein paar Stunden Sätze zu formulieren, oder ein paar Minuten lang copy und paste aus fertigen digitalen Statements der Regierung zu machen, dann ... naja, könnt ihr ja selbst googeln, wie die Presse berichtet hat.

Das ist leider unter dem Strich kein Sieg für Assange, weil sich da im Wesentlichen zwei Hardliner darüber streiten, ob man nicht eine noch härtere Interpretation finden kann, um ihn noch krasser zu bestrafen.

#

 

Erkenntnis des Tages:

Wenn der Riemen beim Abspielen flattert,
die Musik dann auch leicht knattert.


Wenn der Antriebsriemen eines Kassettenwalkman für das Laufwerk zu groß ist und vielleicht auch noch einen größeren Riemendurchmesser hat als der Originalriemen, dann kann es dazu kommen, dass der Riemen bei der Wiedergabe „flattert“. Er liegt nicht fest genug an und kann deshalb nicht gleichmäßig vom Motor gezogen werden. Als Folge davon eiert die Musik sehr schnell. Bei hohen Tönen hört sich das eher krächzend bis leicht knatternd an. Die Lösung: Einen kleineren Antriebsriemen verwenden.

# # #

 

Thoughts about: AUTHORS file and GDPR


I have created a fork of a GPL software project and would like to put all people who contributed source code into an AUTHORS file. I think that is unproblematic for those who left their name and mail addresses in the source code files since these personal data have already been published by them on a voluntary basis.

But I also would like to apply patches from Debian in my fork. Each patch contains the name and mail address of the author of the patch. According to the GPL, I must give credit to everyone who contributed source code but I'm unsure if that means I can just put someone into an AUTHORS file if they submitted a patch to "someone else", even if it happened in the public and the personal data were provided on a voluntary basis, too.

Are there examples on how other FLOSS software forks/folks deal with the GDPR in this matter?

# # # #

 

Thüringen: Ministerpräsident von Höckes Gnaden


Zum ersten Mal seit dem Ende des Dritten Reichs wurde am Mittwoch ein Ministerpräsident in Deutschland mit den Stimmen einer rechtsradikalen, faschistischen Partei gewählt.
#, #, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/02/06/thue-f06.html


# # # # #

 

Empfohlene Browsererweiterung: Binnen-I be gone


Die Erweiterung ändert Webseitentexte dahingehend, dass Konstrukte wie das Binnen-I und andere unästhetische Schreibweisen entfernt werden.

Für Firefox gibt es die Erweiterung hier:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/binnen-i-be-gone/

Chromium-Nutzer finden die Erweiterung im Chrome Web Store.

# # # #

 

Die neuen Klassenkämpfe und die Perspektive des internationalen Sozialismus


Am 28. Januar fand an der Humboldt-Universität in Berlin die dritte und letzte Wahlkampfveranstaltung der International Youth and Students for Social Equality (IYSSE) mit internationalen Sprechern statt.
#, #, #, #, #, #
https://www.wsws.org/de/articles/2020/01/30/iyss-j30.html


# # #

 

Fridays for Future — Saarland for the Past


Während man anderswo darüber nachdenkt, Schienenwege zu reaktivieren, wird im Nordsaarland der Teil einer Bahnstrecke, die einen Nationalpark umschließt, abgebaut, um einen Radweg darauf zu bauen. Im folgenden Forum gibt es mehr Details zum geplanten Streckenabriss der Hochwaldbahn:

https://www.saarlandbahnen.de/forum/thread/268-hochwaldbahn-die-w%C3%BCrfel-sind-gefallen/


Das Saarland schafft sich ab. Ohne eigenes Auto ist man dort ziemlich aufgeschmissen, wenn man irgendwo hinkommen will und das Ziel weiter weg liegt. Damit ist die Region nicht zukunftsfähig. Es sind solche Entscheidungen wie diese, die dem Saarland einen altbackenen Charakter verleihen. Ich kann junge Menschen verstehen, die aus dem Saarland wegziehen, um anderswo einen besseren Ort zum Leben zu finden.

# # # # # #
This entry was edited (4 months ago)


 

Der folgende Artikel beschreibt die Pläne der neoliberalen Umgestaltung des Rentensystems in Deutschland, so wie es sich BlackRock bzw. Friedrich Merz vorstellt:

https://deutsch.rt.com/inland/96843-friedrich-merz-will-altersvorsorge-ueberholen/

# # # # # # #

 

In der Klimapolitik ist die veraltete Position der CDU ja bereits weitläufig bekannt, aber welche Ansichten vertreten ihre Mitglieder bei der Sozialpolitik? Nun, hier ist ein aktuelles Beispiel:

Wegen der steigenden Lebenserwartung müssten die Menschen auch länger arbeiten. Die Politik sollte nicht allen alles versprechen. Schäuble sagte wörtlich: „Wir brauchen jeden, selbst der Schwerkranke kann anderen etwas geben.“


Quelle: https://deutsch.rt.com/inland/96754-wolfgang-schauble-zu-hohe-sozialleistungen/


# # # #